HomeReisenMehrtagesfahrtenRumänien, Bulgarien und das Eiserene Tor 26. Juni – 07. Juli 2017

Rumänien, Bulgarien und das Eiserene Tor 26. Juni – 07. Juli 2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

djerdap3Zauber des Unbekannten !!!!
Rumänien hat uns mehr zu bieten als jedes andere Land dieser Erde. Unberührte Natur finden wir in Rumänien genauso wie Destinationen für Ski- oder Badeurlaub. Die schroffen Gipfel der Karpaten liegen direkt neben den unzähligen Tropfsteinhöhlen der Apuseni-Berge, die im Herbst gelb und rot leuchtenden Wälder des Karpatenvorlandes neben den verträumten Bauerndörfern des transsilvanischen Hügellandes. Und auch entlang der Donau reihen sich vom Eisernen Tor weg die Schönheiten der Auwälder bis hin zum weltweit einzigartigen Donaudelta.

 

 

 

BulgarienBulgarien Die Republik Bulgarien liegt im Osten der Balkanhalbinsel. Bulgarien grenzt im Norden an Rumänien, im Westen an Serbien und Mazedonien, im Süden an Griechenland und die Türkei. Im Osten bildet das Schwarze Meer die natürliche Grenze. Hauptstadt und Regierungssitz der Republik Bulgarien ist Sofia. Das Territorium Bulgariens besteht zu zwei Dritteln aus den Tiefebenen, die durch die Flüsse Donau und Mariza mit ihren zahlreichen Nebenflüssen gebildet werden. Dazu wird es durch zwei grosse Gebirgsketten markiert: das Balkangebirge und die Rhodopen. Die höchsten Erhebungen des Balkangebirges sind der Berg Botew (2376 Meter) und der Tschumerna (1536 Meter). Die nördlich des Balkangebirges gelegene Donautiefebene wird durch die Donau begrenzt, die hier die Staatsgrenze zu Rumänien darstellt.

 

 

1. Tag Montag 26. Juni Anreise Parndorf
St.Peterzell – St.Gallen – Lindau – Memmingen – München – Salzburg – Linz – Wien – Parndorf. Übernachtung im Pannonia Tower****.

2. Tag Dienstag 27. Juni Parndorf – Sibiu
Nach dem Frühstück verlassen wir Parndorf. Durch die Puszta Ungarns, die grosse Ebene, gelangen wir zum Grenzübergang Nadlac. Hier werden wir bereits von unserem gutgelaunten rumänischen Reiseführer empfangen, der uns bis nach Sibiu schon einen ersten Eindruck von seinem Land vermittelt. Wir werden im Hotel Continental Forum**** in Sibiu (Hermannstadt) für 2 Nächte Zimmer beziehen.

3.Tag Mittwoch 28. Juni Aufenthalt Sibiu
Sibiu1Sibiu3In Sibiu, dem früheren Hermannstadt, sieht man auch heute noch allerorts den deutschen Einfluss. Am kleinen und grossen Ring der steinernen Wehranlagen bündeln sich die Sehenswürdigkeiten: die dreischiffige gotische Kirche, die orthodoxe Kathedrale als Nachbau einer byzantinischen Basilika und die Lügenbrücke. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie sie überschreiten: falls Sie lügen, bricht die Brücke der Sage nach zusammen. Am Nachmittag besichtigen wir eine Angus-Rinderfarm mit über 2000 Tieren und im Anschluss fahren wir nach Sibiel, wo uns Reiter in Trachten herzlich willkommen heissen. Es erwartet uns ein Abendessen bei den Gebirgsbauern.

 

 

4. Tag Donnerstag 29. Juni Sighisoara – Bran – Poiana Brasov
Schloss branNach dem Frühstück fahren wir nach Sighisoara. Den Morgen beginnen wir mit einer Stadtführung durch Sighisoara. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz. Sie wird auch das «Nürnberg Siebenbürgens» genannt. Anschliessend fahren wir weiter zur Burg Bran. Das berühmte Draculaschloss, sagen die einen, die anderen meinen, dass das Draculavorbild Vlad Tepes nie dort war. Wie dem auch sei: die Burg thront auf einem Felsmassiv oberhalb eines idyllischen Tals südwestlich von Brasov. Ein hübscher Anblick, bei dem man eher ins Träumen, als ins Gruseln gerät. Weiter geht die Fahrt nach Brasov (deutsch: Kronstadt). Wir beziehen die Zimmer im Hotel Ramada Brasov****, sehen uns danach die liebevoll restaurierten Häuser an, ehe wir uns das Abendessen schmecken lassen!

 

 

5. Tag Freitag 30. Juni Brasov – Sinaia – Bukarest
kirchebukarestIn Sinaia, dem berühmten Wintersport- und Badeort im Prahova-Tal, werden wir einen kurzen Halt beim Schloss Peles machen, welches auf der Liste der weltweit schönsten Schlösser ganz vorn liegt. Danach fahren wir nach Bukarest, das 1462 vom walachischen Fürsten Vlad Tepes gegründet wurde und unternehmen eine Stadtführung. Wir halten an der Patriarchenkirche, die auf einem Hügel über der Stadt steht. Die Kuppelkirche mit ihren vier Türmen beherbergt eine wertvolle Inneneinrichtigung mit Ikonen, Wandmalereien und Reliquien des heiligen Demetrius. Gegen Abend werden wir die Zimmer für eine Nacht im Hotel Park Inn Bucharest**** beziehen. Den Abend werden wir in einem traditionellen Restaurant bei einem Abendessen mit Folklore ausklingen lassen.

 

 

6. Tag Samstag 01. Juli Bukarest – Veliko Tarnovo
tarnovotsarevetsNach dem Frühstück fahren wir heute nach Veliko Tarnovo. Die malerische Stadt an den Flusswindungen der Jantra thront terrassenförmig auf den Hügeln. Mit ihren typisch altbulgarischen Holzhäusern und einem Gewirr von Gassen und Treppen ist sie wie ein Freilicht-Museum bulgarischer Geschichte. Dort besichtigen wir die Festung Tsarevets, die in der Altstadt von Veliko Tarnovo liegt. Die einst bedeutendste Burg des bulgarischen Reiches ist grössenmässig vergleichbar mit den Festungen in Rom oder Konstantinopel. Übernachtung im Hotel Yantra**** in Veliko Tarnovo.

 

 

 

7. Tag Sonntag 02. Juli Veliko Tarnovo – Sofia
Weiterfahrt nach Sofia. Wir sehen bei einer Führung die Alexander- Newski-Kathedrale, das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig die grösste Kathedrale in Bulgarien, die Kirche Heilige Sofia, die Rotunde Sv. Georgi, das älteste Gebäude Sofias, die römischen Ausgrabungen und vieles mehr. Zimmerbezug für 2 Nächte im Hotel Novotel**** in Sofia.

8. Tag Montag 03. Juli Ausflug zum Rila-Kloster
rila kloster bulgarienNach dem Frühstück geht die Fahrt zum berühmten Rila Kloster, einem UNESCO Weltkulturerbe mit grossartigen Wandmalereien und Ikonen. Hier konnte sich die Ursprünglichkeit noch erhalten. Rückfahrt nach Sofia.

9. Tag Dienstag 04. Juli Sofia – Turnu Severin
Nach dem Frühstück fahren wir zunächst in Richtung Norden nach Turnu Severin. Auf Ihrer Strecke besichtigen wir die «weisse» Festung von Belogradchik, die auf dem gleichnamigen Berg liegt. Seit der römischen Zeit wurden von hier aus die Wege kontrolliert. Übernachtung im Hotel Continental**** in Turnu Severin.

 

10. Tag Mittwoch 05. Juli Eisernes Tor – Belgrad
djerdapdjerdap2Heute überqueren wir die Donau. Links und rechts des Flusses liegen wunderschöne Nationalparks. Auf der serbischen Seite heisst der Nationalpark Djerdap. Wir werden eine spektakuläre Schifffahrt zum Donaudurchbruch unternehmen. Das Eiserne Tor, das in den Südkarpaten liegt, ist einer der sensationellsten Taldurchbrüche auf der Donau mit über 8000 Jahren Geschichte. Bereits die Griechen berichteten von dieser Flussenge und lange Zeit war es für Schiffe unmöglich, ohne Lotsen hindurch zu fahren. Unterwegs sehen wir am Ufer die grösste Statue in Europa, die den dakischen König Decebalus darstellt. Wir werden während der 3-stündigen Bootsfahrt an Bord Mittag essen. Anschliessend geht es nach Belgrad zur Übernachtung im Hotel Belgrade City Hotel****.

 

11. Tag Donnerstag 06. Juli Belgrad – Ljubljana
Heute fahren wir weiter nach Ljubljana in Slowenien zur letzen Übernachtung. Bei unserem kurzen Aufenthalt in Slowenien haben wir die Möglichkeit eine kleine Stadtbesichtigung in der Hauptstadt Ljubjana zu machen. Ljubljana ist eine mitteleuropäisch alpenländische Stadt, in der man schon das Licht des Südens spürt.

12. Tag Freitag 07. Juli Ljubljana – Heimreise
Heute geht eine wunderschöne Reise endgültig zu Ende. Wir fahren nach Bled – Karawankentunnel – Villach – Spittal a. D. – Lienz – Felbertauern – Mittersill – Pass Thurn – Wörgl – Innsbruck – Arlbergpass – Diepoldsau – St.Gallen – Herisau – St.Peterzell.

Unsere Leistungen:

  • Fahrt im Luxuscar
  • 11 Übernachtungen mit HP
  • 8 Tage einheimische Reiseleitung
  • Stadtrundgang Sibiu & Glasikonenmuseum
  • Abendessen bei Gebirgsbauern in Sibiel
  • Stadtrundgang Sighisoara
  • Eintritt Stundturm in Sighisoara
  • Eintritt Geburtshaus Draculas
  • Eintritt Schwarze Kirche und Burg Brain
  • Besichtigung Schwarze Kirche in Brasov
  • Stadtführung Bukarest
  • Abendessen mit Folkloreprogramm in einem trad. Rest. Bukarest
  • Eintritt Festung Zarevez
  • Besichtigung Rila Kloster
  • Besichtigung Alexander-Newski-Kathedrale
  • Stadtbesichtigung Sofia
  • Schifffahrt auf der Donau zum Eisernen Tor inkl. Mittagessen
  • Steuern und Taxen


Achtung ID nicht vergessen

12 Tage  HP 1’780.–

Hermann Bösch AG

Dorf 44
9127 St. Peterzell
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +41 (0) 71 377 11 66
Fax: +41 (0) 71 377 13 81

 

 

 

Für die Jungen und Junggebliebenen

Europapark2016

Europapark Rust 
19. April 2017
7. August 2017
9. Oktober 2017
28. Dezember 2017

Erwachsene:Fr. 93.-

Kinder:        Fr. 83.-

 

Klassiker: Wanderferien Insel Elba

Natur, Kunst und jahr- tausendalte Kultur in einem Mikrokosmos von 224 km2 schaffen eine einmalige Atmosphäre.

Go to top